Montag, 19. Juni 2017

Auswärts. Pisa.

Baptisterium, Dom, Campanile
Wir haben von Pisa "nur" den Dombezirk gesehen, das einzigartige Ensemble aus Baptisterium, Dom und Campanile (Schiefer Turm).
"Pisas bedeutende Epoche waren die zwei Jahrhunderte zwischen der Vertreibung der Sarazenen bei Palermo (1063) und der Niederlage bei Meloria (1284).* In dieser Zeit, als Pisa die unbestrittene Beherrscherin des westlichen Mittelmeers war, wuchsen der Dom mit seinem Campanile, das Baptisterium und der Camposanto heran - ein Ensemble hochmittelalterlicher Architektur, dem auf italienischem Boden nichts Gleichrangiges zur Seite zu stellen ist."** S. 64
Außenfassade des Baptisteriums.
Baptisterium
Kanzel von Nicola Pisano (1259/60).
Kanzel im Baptisterium
Die Säulen stehen auf Löwen, die das zu überwindende Böse symbolisieren.** S. 73
Kanzel im Baptisterium
Eines des Reliefs der Kanzel.
Kanzel im Baptisterium
Der Dom, erbaut ab 1063.
Dom, Campanile
Dom Fassade
Die Decke.
Dom innen Decke
Innenraum.
Dom innen
Hier kann man erahnen, wie hoch der fünf-schiffige Dom ist.
Dom innen
Der Campanile steht für sich allein.
Campanile
Interessante Tiersymbole an der Außenwand.
Campanile
Karte Pisa.

Weitere Posts über die Reise in die Toskana:
Cinque Terre
Porto Venere, Festung und Kirche
Lucca
Lucca, der Dom
Florenz
San Gimignano
Pistoia
Montecatini Alto

* Anmerkung: in der Schlacht wurde die Pisaner Flotte von Genua vernichtet, davon konnte sich die Stadt nie wieder ganz erholen.
** aus: Klaus Zimmermanns. Toscana. Dumont Kunst-Reiseführer. 2011.
Quellen: wikipedia und **

Keine Kommentare: