Donnerstag, 20. August 2015

Essen. Ziegenkäse in Zucchini.


Hier kommt was für Ziegenkäsefans. Schon vor vielen Jahren bekamen wir als leckere Kleinigkeit zum Wein einen Crottin de Chavignol überbacken serviert, und seitdem versuche ich immer wieder, dies so nachzubasteln, dass der Käse einerseits weich-cremig wird, aber nicht total verläuft. In diesem Jahr habe ich einen Ziegenkäse in Zucchini gehüllt auf einem Foto von Sammelhamster gesehen und nachgebaut.
Dazu nahm ich pro Person einen Crottin de Chavignol, quer halbiert, jedes Stück umhüllt mit zwei dünnen Streifen von Zucchini, zuvor gesalzen und etwas ziehen lassen, das Wasser dann abtupfen. Mit Zahnstochern fixieren. In einer Pfanne in etwas Olivenöl bei milder Hitze anbraten und dann 5 Minuten in den auf 150 Grad vorgeheizten Backofen. Die beiden äußeren Scheiben der Zucchini habe ich in Streifen geschnitten und nach dem Anbraten in die Pfanne gegeben.
Wir hatten ein wenig Schnittsalat vom Balkon dazu, und das Ergebnis war der beste Crottin, den ich je selbst gemacht habe.

Kommentare:

sammelhamster hat gesagt…

Deine Käsepäckchen gefallen mir eindeutig besser!
Sieht unheimlich würzig aus.

Kraut und Rüben hat gesagt…

hat wirklich super geschmeckt, sehr empfehlenswert - und danke für die Anregung!